guerilla gardening

Schlagwort von 2 Artikeln
Informationen zu:

guerilla gardening

Gärtnern in urbanem Umfeld. Illegal, da keine Genehmigung bei der Stadtverwaltung eingeholt wird. Die Guerilla-Gardening-Bewegung wehrt sich gegen ein graues, tristes Stadtbild, indem sie (meist nachts) Verkehrsinseln, Kübel und Co. begrünt.

Alle Artikel zu guerilla gardening:

 

Seed-Bombs: Metropole Eden

Die braunen Handgranaten detonieren in jeder Großstadt. Calistephus chinensis befällt ganze Straßenzüge. notacrime.de über das Gärtnern in der (rechtlichen) Grauzone.

Green Graffiti: Ohne Moos nix los!

Es moost in der Stadt. Und Edina Tokodi ist schuld daran. Die ungarische Grafik-Designerin hilft dem plüschigen Grünzeug auf die Wände. Mit ihrer „Mosstika Urban Greenery“ bringt sie Kunst und Natur zusammen und schafft überraschende Ergebnisse. Ihre Kollegin Anna Garforth hat sich hingegen auf grüne Schriftzüge spezialisiert, dem Moos-Graffiti. Von ihren Wänden strahlen Wörter wie […]

.