//

you're reading...

start

Urban Art Galerie: New York

New York! Hier nahm die Graffiti-Bewegung ihren Ursprung, die Tags und Pieces an den Wänden dieser Stadt haben weltwelt Artists in ihrer Arbeit inspiriert. Leider sind viele der berühmten Bilder bereits aus den Straßen verschwunden – dank der „No Graffiti Politik“ des Bürgermeisters Rudolph Giuliani und seines Nachfolgers Michael Bloomberg. Sprayer können seit gut zehn Jahren mit langen Haftstrafen rechnen, wenn sie erwischt werden. Früher war die U-Bahn vor lauter Tags und Pieces kaum noch als solche zu erkennen. Heute muss man sich bei einer Fahrt mit der Metro durch New York schon schwer den Hals verrenken, um oben an den Häusern noch ein paar Überreste der ehemaligen Graffiti-Hochburg zu entdecken.

Also ist die Urban Art in New York City Geschichte? Never! Wer die Augen offen hält, wird selbst auf der schicken Madison Avenue noch Sticker an den Ampeln oder Tags an den Briefkästen entdecken. Paste ups und Graffitis sieht man im In-Viertel SoHo, wo der Rest von Manhattan diesbezüglich recht enttäuschend ist. Richtig bunt wird es erst wieder in der Bronx, in Brooklyn und in Queens. Ich gehe für euch auf Spurensuche – meine Funde seht regelmäßig hier, auf www.notacrime.de

Fotos: (c) Anna Moldenhauer
Aufgenommen in Manhattan und Park Slope, Brooklyn

[slideshow id=19]

[nggallery id=19]

 

Diskussion

Bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

.